Was ist Aoki Bio Energie (Qi Gong)?

Aoki Bio Energie (Qi Gong) ist eine Methode der Selbstregulierung des Körpers und des Geistes mittels Bewegungen des ganzen Körpers. Jeder Knochen, jeder Muskel und sämtliche inneren Organe werden vollständig gelöst. Dadurch wird es möglich, die Sensibilität des inneren Körpers zu erhöhen, damit das Ki (die Energie, die uns ständig bewegt) besser fließt und das Blut- und die Flüssigkeiten des lymphatischen Systems besser zirkulieren können.

So können Erschöpfungszustände behoben und des Immunsystems gestärkt werden. Wir können unsere Gesundheit erhalten oder wiedererlangen und unsere (versteckten) Fähigkeiten entdecken. Auswirkungen regelmässigen Bio Energie Trainings:

  • Ausscheidung von Morphin im Gehirn
  • Stärkung des Immunsystems
  • Bekämpfung der freien Radikalen
  • Verschiebung des Alterungsprozesses
  • Stärkung des Erinnerungsvermögens
  • Bekämpfung von Stress
  • Entwicklung unserer kreativen und intuitiven Fähigkeiten

Mit diesem besonderen System können wir Vieles erlangen: Vitaliät, Körperkraft, emotionale Stärke, Mut, Geisteskraft, ... aber auch: Gelassenheit, Ruhe, Entspannung, inneren Frieden und Gleichgewicht.

Trainingsmethode

Unsere Trainingsmethode besteht aus fünf Teilen:

  1. Youtai: Stabilisieren des Körpers
  2. Nyu sei: Physische und psychische Vorbereitung
  3. Körperliche Übungen: Entspannen, Lösen und Stärken von Körper und Geist
  4. Atmung: Nutzen der chemischen und physikalischen Funktionen und der Wechselbeziehungen zwischen Körper und Geist
  5. Tai Ki: Austauschen und Ausgleichen der Körperenergie

Die Bedeutung der Sensibilität

Wenn die Sensibilität wächst, kann das KI besser fließen. So können wir unsere Lebenskraft, unsere Bio Energie, erhöhen. Im Bio Energie-Unterricht wird versucht, die Lebenskraft, das Fließen des KI und die Sensibilität zu verbessern, um die Fähigkeit zu erlangen, die äußeren Reize besser und präziser wahrzunehmen.

Der menschliche Körper ist von Geburt an darauf vorbereitet, sich gegen Krankheiten verteidigen zu können. Wichtig ist, einen wachsamen, sensiblen Körper zu haben, der Krankheitssymptome frühzeitig erkennt. Wenn eine Irregularität einmal erkannt und lokalisiert worden ist, wird eine Kraft geschickt, die dies wieder reparieren kann. Schlimm wird es nur, wenn wir Krankheiten erst dann erkennen, wenn es zu spät ist. Um dem vorzubeugen, brauchen wir einen sehr sensiblen, wachsamen Körper, mit dem wir ein Ungleichgewicht schnell wahrnehmen können. Viele Medikamente enthalten schmerzstillende Substanzen. Wenn wir diese jedoch in großen Mengen nehmen, beeinträchtigt das unsere Sensibilität. Wir sollten statt dessen einen Körper schaffen, mit dem wir Medikamente effizient nutzen können, ohne sie zu missbrauchen.

Letztendlich ist es notwendig unseren Körper so auszubilden, dass er lernt, für sich selbst zu sorgen und zu einem "intellektuellen Körper" wird. Aoki-Bio-Energie gibt uns die angemessenen Mittel, um unsere Sensibilität zu entdecken, unsere innere Energie zu regulieren und unsere Gesundheit zu stabilisieren.

Auf dieser Welt gibt es Dinge, die wir sehen können und andere, die wir nicht sehen können. Wir sind oft gefangen in der Vorstellung, dass die Sachen, die wir sehen und an die wir glauben, die einzig realen Dinge sind. Doch es gibt viel mehr: die Erdanziehungskraft, elektromagnetische Wellen oder Energie sind Dinge, die wir nicht sehen können. Auch die Luft können wir nicht sehen. Alle Menschen haben sie bereits geatmet, ohne sich dessen bewusst zu sein, bevor ihre Existenz wissenschaftlich nachgewiesen wurde. Wir sind umgeben von Dingen, die wir nicht sehen: Liebe, Zärtlichkeit, Freundschaft, Mut Gefühlem, ... Auch die Bio-Energie, unser KI, können wir nicht sehen, aber sie ist in den 60 Billionen Zellen, die einen Menschen ausmachen, vorhanden. Wir können sie fühlen und sie unbeschwert nutzen.

Für wen sind die Bio-Energie-Übungen?

Für Künstler, Sportler, Tänzer, Schauspieler, Wissenschaftler, Ausbilder, Physiotherapeuten (Rehabilitation, Therapie, Vorbereitung ) etc. Bio-Energie wird auch häufig von Personen in Führungspositionen großer Unternehmen, von Piloten oder Pianisten trainiert... selbst im fortgeschrittenen Alter, mit70 oder 80 Jahren, gibt es viele, die mitmachen.

Auch wenn es die Bio-Energie-Übungen seit vielen Jahrhunderten gibt, haben früher nur Kampfkünstler und Mönche diese Übungsformer trainiert.

Derzeit gibt es in Japan einen Boom. Heute kann jeder problemlos, ohne Unterscheidung des Geschlechts oder des Alters, egal ob es sich um ein kleines Kind oder einen älteren Menschen handelt, Bio-Energie trainieren. Kinder und Intellektuelle können Intelligenz und Beweglichkeit von Körper und Geist entwickeln. Sportler können innere Stärke, Biegsamkeit des Körpers, Ruhe und Entspannung erreichen. Andere können mit Bio-Energie ein angemessenes Gewicht erlangen oder halten. Ältere Menschen können wieder jünger werden, voller Freude und Gefühle. Kranke und Verletzte können schnell wieder gesund werden.

Bio-Energie ist eine Trainingsmethode, um die Lebensenergie zu fühlen und auszustrahlen. Das Leben ist Bewegung und Bewegung gibt es nicht ohne Energie. Dafür ist es wichtig, dass der Körper gut funktioniert. Heutzutage wird das durchschnittliche Lebensalter immer höher. Lebensqualität und gute Gesundheit sollten deshalb für alle an erster Stelle stehen.

Direktor Osamu Aoki

  • Osamu Aoki wurde am 15.März 1948 in Yokohama, Japan geboren
  • 1970 schloss er sein Wirtschaftsstudium (Aussen- und Innenhandel) an der Universität Takushoku in Tokio ab
  • Im gleichen Jahr ging er nach Spanien, um dort Karate zu unterrichten. Hier lebt er seit über dreißig Jahren und unterrichtet Karate europaweit. Unter anderem war er Ausbilder der spanischen Polizeischule.
  • Osamu Aoki hat achtzehn Bücher von Masatoshi Nakayma übersetzt und drei Bücher zum Thema Kinderkarate herausgegeben.
  • 1987 bekam er vom spanischen Kulturministerium das spanische Sprachzertifikat.
  • Bei den Olympischen Spielen 1992 in Barcelona war er als Leiter des Dolmetscherteams für den japanischen Fernsehsender FUJI tätig.

Derzeit ist er:

  • Delegierter der "The Japan Karate Association" (JKA) in Spanien,
  • Nationaltrainer des spanischen Karateverbandes und
  • Leiter der "Aoki Bio-Energy & Karate School"

 

zurück zu den Angeboten